Bollywoodelfe's Blog

Eine deutsche Sicht auf Bollywood, Indien , Pakistan

Alle verrückt hier!

- August 4, 2019

EN

A cat and mouse game in which the question is: is the main character Bobby so crazy that she really has to deal with a murderer or is she so schizophrenic that Bobby herself is the killer? Until the audience will find out the solution at the end it is an entertaining back and forth between Bobby and her antagonist Keshav. The movie leaves everything open until the end.

How much can you believe a mentally ill person? In the midst of Bobby’s hallucinations, you are extremely confused as to whether it is possible for her to have normal thoughts in any form at all. And, as an actress, do you have to be a bit crazy to be able to play a mentally ill person like that? If you follow the true life of Kangana Ranaut playing the role of Bobby, you can imagine that she has been chosen very well for this role. And Rajkummar Rao as Keshav plays his shady character also very well, especially his last scene in the movie is madness in the truest sense of the word.

The special spice, the masala of the movie, are the extraordinary images. As if the filmmakers living out their passion to interpret visions of this mad woman Bobby psychedelically. I could see that passion. Of course, the best way to see these visions is on a big screen in a cinema. And did the creators of this film need a certain madness for such images? Or at least a bit of dabbling in drugs?

Under the hashtag #ThingsYouShouldKnowAboutMentalIllness you can read on Twitter
experiences which mentally ill people like to share with others. For example, someone wrote: „I have schizophrenia. That does not mean that I have a split personality, as it is exaggeratedly portrayed in some thrillers. Schizophrenia has much more to do with hallucinations, paranoia and very basic fears. Besides, I’m not dangerous just because I have this disease.“ That is exactly what this film wants to explain to us. And sometimes the far more dangerous ones are not necessarily those who stand out as mentally ill.

All in all, it’s always nice to see a film made in India that’s different from the well-known Bollywood soaps. This film definitely belongs to the black mystery drama / psycho thriller genre.

DE

Ein Katz- und Mausspiel bei dem die Frage lautet: ist die Hauptfigur Bobby so verrückt, dass sie es in ihrem Verfolgungswahn wirklich mit einem Mörder zu tun hat oder ist sie am Ende so schizophren, dass sie selbst die Mörderin ist? Bis zur Auflösung geht es erfrischend hin- und her zwischen Bobby und ihrem Gegenspieler Keshav.  Auch wenn man sich beim Schauen vielleicht schon für ein Ende entschieden hat, versucht der Film doch bis zum Finale alles vage zu lassen.

Was kann man einer mental erkrankten Person glauben und was nicht? Inmitten von Bobbys Halluzinationen ist man als Zuschauer schon extrem verwirrt, inwieweit überhaupt noch in irgendeiner Form normale Gedanken möglich sind. Und muss man als Schauspielerin eventuell auch etwas verrückt sein, um eine psychisch Erkrankte so spielen zu können? Das war zumindest sehr überzeugend. Wer das wahre Leben der Kangana Ranaut als Bobby verfolgt, kann sich durchaus vorstellen, dass sie für diese Rolle sehr passend ausgewählt wurde. Und Rajkummar Rao als Keshav spielt seinen zwielichtigen Charakter auch sehr gut, vor allem seine letzte Szene ist der Wahnsinn im wahrsten Sinne des Wortes.

Was dem Film noch die gewisse Würze gibt sind die starken Bilder. Da konnte sich jemand mit Leidenschaft daran austoben, Visionen einer „Verrückten“ psychedelisch zu visualisieren. Diese Leidenschaft sieht man, finde ich. Das kommt auf großer Leinwand natürlich am besten rüber. Und braucht man für solche Bilder auch einen gewissen Wahnsinn? Oder zumindest Drogenerfahrung?

Unter dem Hashtag #ThingsYouShouldKnowAboutMentalIllness kann man bei Twitter Erfahrungen lesen, welche psychisch Erkrankte andere Menschen gerne wissen lassen möchten. Da ist zum Beispiel zu lesen: „Ich habe Schizophrenie. Das bedeutet nicht, dass ich eine gespaltene Persönlichkeit habe, wie es in manchen Thrillern übertrieben dargestellt wird. Schizophrenie hat viel mehr mit Halluzinationen, Verfolgungswahn und ganz einfachen Ängsten zu tun. Außerdem bin ich nicht gefährlich, nur weil ich diese Krankheit habe.“ Ganz genau das will uns dieser Film auch erläutern. Und manchmal sind die Weitaus gefährlicheren ja nicht unbedingt diejenigen, die als psychisch Erkrankte auffallen.

Insgesamt ist es ja immer schön, einen Film made in India zu sehen, der anders ist als die bekannten Bollywoodschnulzen. Dieser Punkt geht auf jeden Fall an das schwarze Mystery Drama / Psychothriller.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: