Bollywoodelfe's Blog

Eine deutsche Sicht auf Bollywood, Indien , Pakistan

Vom „Sir“ zu Ashwin

- Dezember 30, 2018

Ich ärgere mich oft über die deutschen Filmtitel-Übersetzungen indischer Filme. Meist sind sie besonders schwülstig. Als wollte man einer gewissen Klientel gerecht werden wollen. Damit verschreckt man aber meiner Meinung nach garantiert potenzielle Filmzuschauer, die sich bei dieser Übersetzung „Die Schneiderin der Träume“ wahrscheinlich eine grauenvolle indische Schmonzette vorstellen, was aber mitnichten der Fall ist! Im Original „Sir“, im französischen „Monsieur“…das trifft es viel besser. Man hätte natürlich auch die starke Frau vertiteln können, die trotz ihrer gesellschaftlich katastrophalen Stellung als Witwe und Hausmädchen versucht, das Beste aus ihrem Leben zu machen. Aber nein, Schneiderin der Träume! Geht es noch schmalziger?

Natürlich ist es wahrscheinlich sehr sehr selten und etwas zu romantisch gedacht, dass sich ein „Reicher“ in sein Hausmädchen verliebt und sie gut behandelt. Aber die Umstände sind alle sehr real: ihre Probleme mit der Gesellschaft, die eine solche Beziehung nie dulden würde, ihre Flucht aus dem Dorf, in dem ihr Leben als Witwe zu Ende gewesen wäre, ihr Kampf um neue Perspektiven mit einer Ausbildung als Schneiderin, die rüde Art, wie die reichen Freunde ihres „Sir“ sie behandeln. Eine Beziehung zwischen diesen zwei Welten wäre für alle Seiten undenkbar. Aber ihrem „Sir“ ist das egal. Er hat endlich eine Person gefunden, die ihn versteht. Und deren Träume er gern unterstützt.

Ein zauberhaftes Pärchen! Tillotama Shome als Ratna ist mir noch sehr gut aus „Manto“ in Erinnerung, aber auch aus „Hindi Medium“ und natürlich einer meiner Einstiegsdrogenfilme „Monsoon Wedding“. Vivek Gomber als Ashwin hat schon in „Court“ mitgespielt. Man wünscht sich während des Films unbedingt, dass sich bei den Beiden etwas entwickelt, da sie einfach sehr gut zusammen passen. Das letztliche „Happy End“ kann sich jeder in seiner Fantasie ausmalen, denn das Ende ist relativ offen.

Der Film hat bei Rotten Tomatoes glatte 100% Bewertung bekommen. Es ist definitiv nicht nur ein Film für Frauen, die nach romantischen Taschentuchfilmen suchen, sondern ein lehrreicher Film, der die indische Gesellschaft mit ihren problematischen Facetten darstellt und nebenbei sehr gefühlvoll, aber niemals auf eine übertriebene Bollywood-Art, sondern ganz natürlich. Sehr schön anzusehen!

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: