Bollywoodelfe's Blog

Eine deutsche Sicht auf Bollywood, Indien , Pakistan

Newton – ein Prinzipienreiter in Hochform

- Februar 12, 2017

Der indische Film „Newton“ feierte auf der Berlinale seine Weltpremiere und das laut lachende Publikum dürfte den anwesenden Filmemachern und Schauspielern sehr gefallen haben.

Feinsinnigen Humor sucht man in indischen Filmen leider oft vergebens, denn die Inder mögen anscheinend eher den gröberen Slapstick-Humor. Umso freudig überraschend, dass Newton mit einer ganz besonderen Art von Witz unterhält. Sarkastisch satirisch wird hier die Demokratie in Indien beleuchtet. Newton, gespielt von Rajkummar Rao, ist ein wahnsinnig korrekter Büroangestellter, dem die korrekte Durchführung seiner Arbeit sehr am Herzen liegt. Das ist urkomisch, wenn solch ein Mann versucht, in einem gefährlich umkämpften Dschungelgebiet korrekte Wahlen mit der rebellischen indigenen Bevölkerung vor Ort durchzuführen, die so gar kein Interesse daran hat, irgendwelche weit entfernten, nie gehörten Politiker aus Delhi zu wählen. Dem Unwillen des Militärs vor Ort, sich in das umkämpfte Gebiet zu begeben, entgegnet er mit seiner stoischen Art, seine Aufgabe als Wahlhelfer durch zu ziehen, komme was da wolle. Und da nimmt die Situationskomik sehr absurde Seiten an, über die man herzlich lachen kann, aber am Ende hat er seinen persönlichen Sieg errungen. Die Filmemacher wollten zeigen, dass auch ein Mensch alleine die Dinge verändern kann mit seiner unerschütterlichen Art, sein Ziel zu erreichen und wenn es mehr Newtons auf der Welt gäbe, wäre es eine viel bessere Welt. Das mag wohl stimmen. Ich persönlich wäre wohl eher einer der Wahlhelfer gewesen, die diese Sache nur mit machen, weil sie deswegen einmal mit dem Hubschrauber fliegen durften^^

In einer Szene wird die Gegend der Rebellen als „Pakistan“ bezeichnet, da Pakistan in Indien einfach als Synonym für „Feind“ steht. Der Regisseur wollte darauf hinweisen, dass die Medien immer ihre Überzeugungen darstellen wollen und man den Medien immer kritisch gegenüber stehen sollte.

Ich habe diesen Humor genossen und möchte jetzt am liebsten auch an der Seite von Newton versuchen, bürokratische Strukturen in die Wildnis zu bringen. Nichts scheint absurder.

Ganz besonders hat mir auch das Militäroberhaupt gespielt von Pankaj Tripathi gefallen. Er meinte zwar bescheiden, dass Rajkummar Rao so gut spielte, dass er gar nicht groß schauspielern musste, aber die beiden waren schon echt ein ganz besonders humoristisches Duo.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: