Bollywoodelfe's Blog

Eine deutsche Sicht auf Bollywood, Indien , Pakistan

La Tomatina – Zindagi Na Milegi Dobara im Realitycheck

- September 3, 2016

Als ich den Film „Zindagi Na Milegi Dobara“ (Man lebt nur einmal) das erste Mal sah, war sofort klar: ich muss unbedingt auch einmal zum Tomatina Festival, denn der Spaß und die Freude der Hauptdarsteller war so ungemein ansteckend. Dieses Jahr war es nun soweit, ich konnte mich selbst ins Tomatenmatschgewimmel stürzen. Wie wir feststellen konnten, hat der Film auch sehr viele Inder inspiriert, denn bestimmt 1/3 des Publikums waren eindeutig indischen Ursprungs (wie das bei solchen Veranstaltungen so ist, sind es vor allem Touristen und keine einheimischen Leute, die sich zum Tomatina versammeln). Auf der offiziellen Webseite wird auch mit dem Film geworben.

zindaginamilegi07

Wie realistisch ist nun die Darstellung im Film?

zindaginamilegi05

Hier spazieren sie mit ihrer Tüte Tomaten zum Fest. Das geht natürlich so nicht. Man muss eine Sicherheitskontrolle durchschreiten und Tomaten nimmt man nicht extra mit, sondern nimmt sich dann die Tomaten, die aus den Wagen abgeladen werden, vom Boden.

zindaginamilegi04

Knietief wird man in Tomaten eher nicht stehen. Diese Situation scheint extra für den Film nachgestellt.

zindaginamilegi02

Auf die Wagen kommt man nicht. Das ist dem Personal des Tomatina vorbehalten.

zindaginamilegi03

Diese extra Rutschparty scheint auch nachgestellt.

zindaginamilegi06

Diese Wasserwerfer hätten wir am Ende sehr gut gefunden, aber davon haben wir nichts mitbekommen. Man hätte eine After-Water-Party für 10 Euro bezahlen können.

zindaginamilegi01

Sehr realistisch ist die Färbung der Sachen und die Tomatenreste in den Haaren. Sehr mutig ist es, das Ganze ohne Taucherbrille zu machen. Die Tomatensäure brennt nämlich tierisch in den Augen. Durchgehende Musik wie im Film gab es nicht. Die mit blauer Plastefolie geschützten Häuser konnten wir auch sehen.

Wovor ich warnen muss: besser keine organisierte Busreise über diese Seiten buchen http://tomatina.es/en/. Die Organisation war so chaotisch, dass die Mitarbeiterin aus unserem Bus einen Nervenzusammenbruch bekam.

Ansonsten war es aber die Erfahrung mal wert und die Leute haben schon vor Freude gequietscht, sich mal ungehemmt mit Tomatenmatsch bewerfen zu können. Die Leute im Austragungsort Brunol waren super nett und hatten auch ihren Spaß an den Verrückten. Ein wenig verrückt muss man für diese Tomatenschlacht auf jeden Fall sein 🙂

Empfehlen kann ich aber immer wieder diesen Film, denn er macht super gute Laune!

Advertisements

2 responses to “La Tomatina – Zindagi Na Milegi Dobara im Realitycheck

  1. Ich finde den Film auch unglaublich schön und er macht so richtig Lust das Leben zu genießen 🙂 Allerdings nehme ich von vorne rein das Dargestellte nicht so ernst. Beim Tomatina kann man schon echt froh sein, wenn man nahe genug am Geschehen dran ist und nicht in den Nebenstraßen feiern muss. Genauso ist es ja mit den Holi Szenen in den Filmen. Es kann mir keiner sagen, dass Holi in Indien genauso aussieht wie in Yeh Jawaani Hai Deewani oder Mohabbatein – leider! 😀

    Liebe Grüße
    Luisa von bollywoodandbooks

    • Vielen Dank für deinen Kommentar dazu. Es stimmt, ich habe Holi in Indien gefeiert und habe eine sehr eklige lila Flüssigkeit übergeschüttet bekommen, die man tagelang nicht wegbekam. Das war überhaupt nicht schön und lustig, die Leute die das dort machen finden es aber sehr lustig ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: