Bollywoodelfe's Blog

Eine deutsche Sicht auf Bollywood, Indien , Pakistan

SUNRISE (ARUNODAY) – dunkel, abgründig…sehenswerter Alptraum

- September 10, 2015

Einen „Neo-Noir-Thriller“ aus Indien bekommt man nicht oft zu sehen…vor allem auch noch einen von solch qualitativen Format. Allein dafür hat sich der Ausflug ins Kino schon gelohnt. Da man solche Filme nur in ganz besonderen Kinos zu sehen bekommt, hab ich gleich noch ein mir bisher unbekanntes kleines Berliner Kino kennengelernt: das „Il Kino„. Das Il Kino im Herzen von Neukölln bringt die ganz besonderen Filme in Originalversion. Und das tolle: betrieben von Italienern kann man hier nebenbei auch noch tolle Dinge aus der italienischen Küche essen. Montags und Sonntags soll es wohl auch ein Buffet mit Antipasti geben. Das muss ich demnächst unbedingt mal probieren. Aber genug vom kleinen feinen Kino geschwärmt, nun zum Film: Sunrise.

Wenn es um das Thema geht, welchen Alptraum viele Kinder in Indien tatsächlich erleiden müssen…wenn sie zum Beispiel verschleppt und zur Prostitution gezwungen werden, dann ist das ein schwierig darzustellendes Thema. Im Film ist wird man hin- und hergerissen zwischen realen Szenen und surrealen Bildern. So wirkt alles gleich noch ein Stück düsterer. Sunrise erleuchtet die letzten Abgründe, wozu Menschen fähig sind. Handwerklich schon eine einzigartige größere Filmkunst aus Indien. Für mich als Zuschauer allerdings etwas schwierig, mit diesen dunklen surrealen Bildern umzugehen. Ich mag dunkel durchaus sehr gerne, aber hier geht es ja um die Realität, die unglaublichen Qualen, die Eltern erleiden müssen, wenn ihr Kind entführt wurde und die Brutalität, die Kinder ausgesetzt sind. Also da muss man schon gute Laune haben, um sich diesen düsteren Film anzuschauen. Aber er lohnt sich, auf jeden Fall.

Es war so düster, dass ich Adil Hussain, den Hauptdarsteller, gar nicht erkannt habe 🙂 Er spielte doch tatsächlich schon in „Life of Pi“ und „Englisch für Anfänger“ mit. Und Tannishtha Chatterjee hätte ich mindestens aus Monsoon Shootout und Road, Movie wieder erkennen müssen.

Der Film ist übrigens in Marahti, weswegen ich eigentlich so gar nichts verstanden habe mit meinen Hindi-Kentnissen.

Fazit: Indien kann auch tolle independent Filmkunst.

zur Facebook-Seite

Advertisements

One response to “SUNRISE (ARUNODAY) – dunkel, abgründig…sehenswerter Alptraum

  1. Anonym sagt:

    😴😴😴

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: