Bollywoodelfe's Blog

Eine deutsche Sicht auf Bollywood, Indien , Pakistan

„Bollywood umarmt Berlin“ – Interview mit Shahrukh Khan

- Dezember 6, 2010
Srk

In der Ausgabe der ZEIT No. 49 vom 02.12.2010, S.54, findet sich ein Interview mit Shahrukh Khan, welches er noch kurz vor seiner Abreise gegeben hat.
Laut Interview kann man wohl Entwarnung geben, die Belagerung des Hotels hätten Shahrukh irgendwann genervt. Er äußert sich dazu, dass er eher beschämt dadurch ist, wenn die Fans solange in der Kälte stehen müssen und dass er vom Starsein nie genug bekommen kann. In den letzten Tagen hatte man ja so seine Zweifel, ob er nicht doch langsam genervt war von den Fans, die rund um die Uhr vorm Hotel auf ihn warteten. Die Interviewerin versucht dann darauf einzugehen, Bollywoodfilme könnten die Kultur Indiens beeinflussen, doch Shahrukh verneint dies und sieht den Film eher als eine Art Spiegel der Gesellschaft, die sich mit der Zeit zwangsläufig verändert. Auch Indiens Bild von Deutschland ist in Zeiten des Internet nicht mehr auf bestimmte Marken reduziert oder durch bestimmte Filme mit Klischees behaftet. Dann versucht die Interviewerin das "Multi-Kulti"-Problem und die Differenzen zwischen Muslimen und Christen, die auch in Deutschland bestehen, anzusprechen. Er vergleicht die kulturellen Unterschiede mit seiner Frau, die lieber früher ins Bett geht, während er lieber die spätere Variante bevorzugt. Auch Indien weist große kulturelle Unterschiede auf, aber es funktioniert. Gewalt wird meist von Politikern und Medien geschürt. Dass aber Filme immer eine "Message" haben müssen, weist er von sich. Zwar haben Aamir Khans Filme meist einen bestimmten "Appell" an die Menschen, aber für ihn müssen Filme vor allem Unterhaltungswert haben wie eine Gute-Nacht-Geschichte. So geht es in DON2 nur um schnelle Autos, Mädchen zu lieben und viel zu trinken. Als nächstes möchte Shahrukh dann einen Film machen, der über die Sprache handelt und vor allem dem jungen Publikum mitgeben soll, dass es die Hauptsache ist, überhaupt etwas zu lernen.  
Am meisten freute sich Shahrukh in dem Interview darüber, als Fragen dazu gestellt wurden, wie er sich auf seine Rollen vorbereitet. Er wurde wohl in der letzten Zeit allzu oft nur auf die Probleme angesprochen, die sein Film "My Name is Khan" dargestellt haben. Aber Shahrukh ist eben einfach nur der Schauspieler, der gute Unterhaltung bieten will, der ungemein viel Spaß daran hat, sich in andere Menschen zu versetzen, die verschiedensten Charaktere zu spielen und immer wieder damit zu überraschen.

Advertisements

One response to “„Bollywood umarmt Berlin“ – Interview mit Shahrukh Khan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: