Bollywoodelfe's Blog

Eine deutsche Sicht auf Bollywood, Indien , Pakistan

Auf der Jagd nach DON endlich im Glück – Shahrukh bleibt tapfer

- Oktober 14, 2010
SrkSrk01AushangFromgermanywithlove
Wenn man sich auf eines verlassen kann, dann darauf, dass Shahrukh ein Herz für seine (mitunter leider viel zu aufdringlichen) Fans hat. Seine Geduld scheint einmalig.

Der dritte Tag auf der Suche nach Shahrukh Khan musste einfach erfolgreich enden. Diesmal waren der genaue Ort und Zeit für den Dreh durch einen Aushang vom Filmteam bekannt. So musste man sich nicht auf wage Informationen der Security verlassen, sondern wußte genau, das ist die Chance. Gedreht werden sollte in einem Armeeshop, wo sich „Don“ eventuell mit einem Taucheranzug ausrüstet. Monate vorher hatte man mehrere Armeeshops in Berlin begutachtet und sich für diesen entschieden. Gedreht werden sollte von 16 bis 20 Uhr. Beim Eintreffen kurz nach halb sechs hatte sich schon die übliche Meute versammelt, gierig nach einem Zipfel Shahrukh Khan, bereit, sich auf ihn zu stürzen. Die Security, inzwischen Kummer mit den Fans gewöhnt, drängte sie immer weiter an die Straßenecke, so dass der Armeeshop immer weiter in die Ferne rückte. Wir durften uns nicht von der kreischenden Masse distanzieren, indem wir uns auf die andere Straßenseite stellten, sondern mussten uns ebenfalls in das Gewimmel drängen, damit der Überblick bewahrt werden konnte. Es war schon nach 18 Uhr, als ein verdächtig nach Shahrukh aussehender Mercedes in die Straße einbiegen wollte. Als der Wagen an uns vorbeifuhr war allen klar, der Mann mit der Fluppe in der Hand konnte nur King Khan sein. Sofort begann das Kreischen. Shahrukh rauchte vor dem Armeeshop erst noch gemütlich zu Ende, bis der Dreh im Inneren des Shops begann. Professionell wie er ist, dauerte das Ganze nur ein paar Minuten. Ihm war wahrscheinlich auch sehr daran gelegen, schnell Feierabend zu machen. Die Fans waren angehalten, wenigstens für ein paar Minuten leise zu sein, damit man in Ruhe drehen konnte. Unsere Hoffnungen ruhten nun darauf, dass Shahrukh sich wieder einmal mehr dafür erwärmen würde, zu seinen Fans zu kommen. Und tatsächlich, während ich schon dachte, er wäre wieder in sein Auto gestiegen, um abzudüsen, kam er sportlichen Schrittes locker und flockig auf uns zu. Es wurde wie üblich geküsst und geherzt und fleissig Autogramme geschrieben. Als ich ihm dann endlich mein Geschenk überreichen konnte, war er zuerst irritiert, wo er dort unterschreiben sollte, und ich erklärte ihm „No…its for you!“ Er verstand und dann wars auch schon wieder vorbei. Er sprang in seinen Wagen, drehte die Scheibe nochmal zum Winken herunter und machte sich auf den Weg zum nächsten Einsatzort oder ins warme Hotelzimmer.
Auf dem Rückweg kam er nocheinmal am Park Inn vorbei, wo er den Tag zuvor den Base Jump gewagt hatte und verkündete auf Twitter, er fühle sich jetzt bei dem Anblick doch etwas geängstigt.

Leider ist das Video etwas dunkel, es gibt aber einen guten Einblick in das, was Shahrukh Khan täglich erleiden muss. Tom Cruise hat ja den Tipp an Zac Efron gegeben, bevor man zu der kreischenden Masse geht, einfach sehr laute Musik zu hören, um die Ohren darauf einzustellen. Ob Sharukh sich inzwischen auch so eine Taktik zugelegt hat?

 

Advertisements

One response to “Auf der Jagd nach DON endlich im Glück – Shahrukh bleibt tapfer

  1. Jojo Eins sagt:

    krank ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: