Bollywoodelfe's Blog

Eine deutsche Sicht auf Bollywood, Indien , Pakistan

Beim Casting für Don2 in Berlin

- August 27, 2010

Es ist schon beängstigend, was der Name Shahrukh Khan bei bollywood-infizierten Menschen so auslösen kann. Letzte Woche ging die Nachricht, dass der King of Bollywood die Fortsetzung von Don in Berlin drehen wird und dafür Komparsen gesucht werden, durch alle Medien. Eigentlich suchte die Agentur Komparsen für insgesamt 4 Filme, darunter 2 russische und die Fortsetzung von Männerherzen mit Til Schweiger. Das war für die Presse allerdings weniger spektakulär. Shahrukh wurden mit Titeln wie „Bollywood goes Berlin“ riesige Artikel in den Berliner Tageszeitungen gewidmet. Auch im Radio und im U-Bahnfenster lief die Werbung für die insgesamt 3 Casting-Tage. Am ersten Tag standen schon allein 700 „Bollywood-Verrückte“ Leute in der Schlange vor der Agentur. Da wir diesen Freitag mit ebensolchem Ansturm rechneten, wollten wir so früh wie möglich da sein und standen schon 1 1/2 Stunden vor Castingbeginn vor der Tür der Agentur. Der Mitarbeiterin war das wohl nicht geheuer, so dass sie uns eine Handvoll Gutscheine fürs Kaffee nebenan in die Hand drückte und uns erstmal wegschickte, weil wir doch viel zu früh dran waren. Da zu dem Zeitpunkt tatsächlich neben uns nur noch eine Handvoll anderer Leute mit uns warteten, ließen wir uns erstmal mit den Gutscheinen abspeisen und begaben uns ins Cafe nebenan. Dort war man schon auf die Casting-Verrückten eingerichtet, denn draussen auf der Tafel stand schon der Satz „Nach dem Casting noch etwas trinken???“. So belagerten wir also erstmal das Cafe, nicht ohne unsere Mitbewerber argwöhnisch zu beobachten, um im Falle einer panikartigen Flucht ebenfalls bereit zu sein, nach draussen zu stürmen. Auch schauten wir dann doch öfter um die Ecke, ob sich nicht binnen Minuten eine Traube zusammenrottete und wir das Nachsehen hatten. So schlürften wir schnell unseren Kaffee hinunter, um gleich wieder an Ort und Stelle zu sein. Als wir wieder hinaustraten, standen schon zwei Tische mit Castingbögen zum Ausfüllen bereit. Super vorbereitet wie wir waren, hatten wir gar keine Stifte parat, um die Bögen auszufüllen. Da es nur zwei von der Agentur bereitgestellte Stifte gab, hieß es also erstmal warten, bis die anderen Mitbewerber mit dem Ausfüllen fertig waren. Endlich auch den Stift in der Hand haltend, stellte man fest, dass man seine Körpermaße inklusive Hutgröße gar nicht so genau wußte. Zum Glück war die Agentur wohl auf solche Amateure wie uns vorbereitet und hatte Maßbänder zum Verteilen bereit. Also schnell nochmal nachgemessen und alles gewissenhaft ausgefüllt, inklusive Sportarten, Piercings und Haustiere. Dann ging alles ganz schnell, rein zum Fotografen und drei Fotos gemacht. Professionell wie der Fotograf war, lobte er einen auch gleich „Ja, super, toll!“, so dass man automatisch gute Laune bekam und lächeln musste. Auch das Fernsehen interessierte sich für den Casting-Wahn und so filmte eine Frau vom ZDF für einen Beitrag „Berlin im Bollywood-Fieber“, der nächsten Samstag bei „Life+Style“ gezeigt werden soll. Sie fragte auch gleich fröhlich in die Runde, ob hier Bollywood-Fans anwesend sind, worauf die Antwortenden dann gleich mal ein paar Bollywood-Tanzbewegungen vorzeigen durften oder Fragen zu Shahrukh Khan und wie weit die Liebe zu ihm gehen würde, beantworten durften. Eine Dame meinte, sie würde ihn zumindest nicht von der Bettkante stoßen. Dabei hatte die Agentur doch extra noch betont, sie suchen Business-Typen und Models. So gaben wir uns keine Blöße als Bollywood-Fans und als meine Schwester interviewt wurde, gab sie als Antwort, dass sie für Männerherzen II hier sei. „Und Bollywood interessiert sie gar nicht?“, fragte die Frau vom ZDF etwas enttäuscht. „NEIN!“. Wenn sie wüßte! Wir sind wohl die beklopptesten Bollywood-Fans überhaupt, denn wer geht schon zu einem Casting für einen Bollywood-Film, wo man weiß, dass man da einen typischen europäischen Businesstypen spielen soll und Shahrukh Khan dann wahrscheinlich an dem Drehtag gar nicht mal unbedingt anwesend sein wird. Aber egal, allein die Tatsache, dass man in einem Bollywood-Film mit King Khan mitspielen könnte, ließ unsere letzten vernunftgeprägten Gedanken in einem Schwall von bunter Hingerissenheit verpuffen. Na, Hauptsache, wir werden dann nicht nur für Männerherzen II gebucht:-)

Advertisements

One response to “Beim Casting für Don2 in Berlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: